Pages

Sprache

Montag, 24. Juli 2017

Tod einer Hofdame


BdB
Isabella Benz
Tod einer Hofdame
Ammianus-Verlag

Autor: Isabella Benz wuchs einen Katzensprung von Wiesen, Wald und Feldern entfernt, am Rande einer Kleinstadt in der Nähe Stuttgarts auf. Obwohl naturverbunden, zog es sie nach ihrem Abitur in Großstädte: zunächst in die Hauptstadt Kwa Zulu Natals, Pietermaritzburg, wo sie in südafrikanischen Townships mit Kindern und Jugendlichen arbeitete. Ihr Studium verschlug sie außerdem nach Berlin und für ein Jahr nach Rom. Hauptsächlich beschäftigt sie sich jedoch in dem vergleichsweise beschaulichen Tübingen mit Theologie, schwerpunktmäßig mit Kirchengeschichte. Mit ihrem ersten Werk Die Dämonen von Lorch legte sie den Grundstein für ihre Karriere als Autorin historischer Romane. (Quelle: BdB)

König Richard und sein Begleiter L’Étang tauchen auf der Flucht in einem Gasthaus unter. Als plötzlich die Meute vor dem Gasthaus auftaucht, weil ein Knappe Richards den Weg nach langer, grausamer Folter verraten hat, stellt sich König Richard seinen Verfolgern mit einer Forderung seinerseits. Mit dem König soll aber auch der Tod kommen.

Das Buch besteht aus 32 Kapiteln (plus 4 Kapiteln die außerhalb der Story existieren), welche nochmals in Abschnitte unterteilt sind, die mit *** voneinander getrennt sind. Die Überschrift der Kapitel besteht aus einem Titel und Angaben von Ort und Zeit, welche in einer neuen Zeile und kursiv gedruckt unter dem Titel zu finden sind.  Durch diese Angaben findet man sich stets gut zurecht in der Story, dennoch wäre die Angabe von Tageszeiten bzw. Zeiten allgemein nett gewesen. Die Charaktere werden sehr gut eingeführt und verhalten sich auch stets der Epoche gemäß. Dies sorgt für Authentizität beim Lesen. Die Schlussfolgerungen, welche bei einem Krimi recht wichtig sind, scheinen recht logisch und lassen sich gut verfolgen. Außerdem wichtig für einen Krimi ist die Tatsache, dass man bis zum Schluss kaum weiß, bei wem es sich um den Mörder handelt. Am Ende des Buches wird dies aber schlüssig erklärt und sorgt eventuell für die ein oder andere Überraschung. Das Ende liest sich allgemein so, als könnte man auf eine Fortsetzung hoffen. Das Buch liest sich die gesamte Zeit über sehr flüssig und verständlich. Dazu trägt aber auch die gute Formatierung bei, bei der Briefe und Gedanken stets in kursiv gedruckt sind und sich somit vom Text abheben. Besonder hervorheben möchte ich ebenfalls, dass wir am Ende des Buches noch 2 Kapitel finden, die sich um den historischen Hintergrund und Orte der Geschichte kümmern. Dies fällt positiv ins Auge.

Cover: Auf der Vorderseite des Covers ist ein Teil einer Frau abgebildet (von der Nase bis zur Brust), der das ganze Cover einnimmt. Der Titel des Buches steht in der Mitte des Covers, in Rot gedruckt und hebt sich gut vom Hintergrund ab. Wenn wir uns die Frau genauer ansehen, sehen wir, dass sie eine Brosche um den Hals trägt. Genau solch eine Brosche, kommt auch im Buch vor. Schauen wir uns die Rückseite des Covers an, so sehen wir, dass diese völlig schwarz gehalten ist. Schaut man dann aber etwas genauer hin, so sieht man die Umrisse von Krallen.

Fazit: Ein wirklich toller Krimi, der es schafft den Leser in die Vergangenheit zu schicken. Gute Übersicht und toller Schreibstil tragen dazu bei, dass man dieses Buch schnell verschlungen hat. Von mir kann es für das Buch nur 5/5 Sterne geben.

Klappentext: 193: Das Jahr, in dem Richard Löwenherz im Deutschen Reich gefangen gehalten wird: Es war still in Regensburg. Wie jede Nacht. Nur etwas war anders. Unter der Steinernen Brücke lag der Leichnam einer jungen Frau … Mord oder Selbstmord? Der Tod ihrer Schwester bringt Aleydis dazu, sich gegen alle Konventionen aufzulehnen. Doch wer glaubt schon einer Hofdame, die dem Bischof widerspricht? Verbissen versucht sie, auf eigene Faust zu beweisen, dass es kein Selbstmord war. Die Suche nach dem Täter führt sie zu Richard Löwenherz, der ihr seine Unterstützung anbietet. Doch Aleydis ist misstrauisch. Interessiert er sich wirklich für ihr Anliegen, oder will der König von England nur die leeren Tage seiner zermürbenden Ehrenhaft füllen? Hin- und hergerissen zwischen Wahrheit und Lügen übersieht sie den Schatten, der ihr unbemerkt folgt …(Quelle: BdB)

Autor: Isabella Benz
Titel: Tod einer Hofdame
Genre: Krimi
Seiten: 248
Preis: 14,90 (Amazon)
ISBN: 978-3945025642

Keine Kommentare: