Pages

Sprache

Freitag, 16. September 2016

Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten

Goldmann
Rochus Hahn
Die Kunst Elch-Urin frisch zu halten
Goldmann

Autor: Rochus Hahn ist 54 Jahre alt. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Frankfurt / Main. Seit über dreißig Jahren arbeitet er als Drehbuchautor. Seine bekanntesten Arbeiten sind "Das Wunder von Bern", "Sketchup", "Der Geschmack von Apfelkernen", „Tatort" und "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken". „Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten“ ist sein erster Roman. (Quelle: Goldmann)

Tim, der heute einen Brief von einer bekannten Person bekommen hatte, bei dem er beschloss, ihn lieber ungeöffnet zu lassen, geht ins Kino. Im Kino angekommen begegnet Tim seinen alten Bekannten Bullwinkel. Bullwinkel war gerade dabei einer Frau im Kino an den Po zu grapschen, als er dabei erwischt wird. Kurz bevor es dann zu einer Auseinandersetzung kommt, mischt Tim sich ein und retten so Bullwinkel vor schlimmeren. Außerdem erhalten die Beiden, dank der tollen Ausrede von Tim, eine Einladung auf eine Party, von der beide sich natürlich ihr ersehntes Ziel “Sex” erhoffen.

Das Buch besteht aus insgesamt 17 Kapiteln und einem Prolog. Die Kapitelangabe besteht jeweils aus der Kapitelziffer sowie einem Titel für das Kapitel. Beide Angaben sind durch einen Strich voneinander getrennt, außerdem ist der Titel dick gedruckt. Die Seiten des Buches sind relativ eng beschrieben, lassen sich aber dennoch recht schnell und flüssig lesen.
Das Buch beinhaltet relativ viel Humor, der ein wenig an bekannte Filme wie z.B. Ballermann 6 erinnert. Wir haben 2 Hauptcharaktere, die für ihr ultimatives Ziel “Sex”, bereit sind alles zu geben. Der Autor schafft es dabei, den Leser die Charaktere glaubhaft nahe zu bringen, teilweise sogar so sehr, dass man Gefahr läuft, an der ein oder anderen Stelle Mitleid zu empfinden. Die Situationen, in denen sich die beiden befinden, sind sehr detailliert beschrieben und es wird auch kein Blatt vor den Mund genommen, weshalb das Buch für u junge Leser eher weniger geeignet ist.
Die ganze chaotische Story schafft es am Ende dann aber noch zu einem wirklich tollen Abschluss, der einen zum Nachdenken anregt. Außerdem bekommen wir die Wertigkeit von Freundschaft aufgezeigt oder aber, dass man im Leben niemals sein Ziel aus den Augen verlieren sollte.

Cover: Das Cover ist fast ausschließlich in der Farbe Gelb gehalten. Allein der Buchrücken trägt die Farbe Rot/Braun. In derselben Farbe ist auch der Autor sowie der Titel angegeben. Unter der Autorenangabe befindet sich ein kleines Bild. Dieses zeigt einen Elch, welcher zur Hälfte in Eis steckt. Damit hat das Cover einen direkten Bezug zum Inhalt des Buches, denn in diesem geht es ebenfalls um Elche bzw. deren Ausscheidungen.

Fazit: Eine gesunde Mischung aus Humor und ernsthaftigkeit ist das, was in diesem Buch zu finden ist. Dabei lässt es sich noch sehr leicht und schnell lesen. Ein Buch, das sicherlich bei jedem ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird. Jedoch mit der kleinen Anmerkung, dass man bei dem Alter der Leser etwas Acht geben sollte, da viele, teils verstörende Praktiken in dem Buch genannt werden. Von mir bekommt es deshalb 5/5 Sterne.

Klappentext: Rochus Hahn ist 54 Jahre alt. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Frankfurt / Main. Seit über dreißig Jahren arbeitet er als Drehbuchautor. Seine bekanntesten Arbeiten sind "Das Wunder von Bern", "Sketchup", "Der Geschmack von Apfelkernen", „Tatort" und "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken". „Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten“ ist sein erster Roman. (Quelle: Goldmann)

Autor: Rochus Hahn
Titel:  Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten
Verlag: Goldmann
Genre: Roman
Seiten: 448
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-442-48449-2

Keine Kommentare: